Page-Design by Wicca

 

Lammas (auch wegen der nun begangenen Getreideernte "Schnitterfest" genannt) ist das Erntedankfest der Hexen. Lammas hat viele Namen, so gibt es auch im Hexen- und Druidentum unterschiedliche Bezeichnungen für ein und den selben Sabbat. Lammas wird ebenfalls Lughnasad/h und das Erste Fest der Ernte genannt.

Diese Sabbate richten sich traditionell, im Gegensatz zu den Sonnenfesten, nach dem Mondstand und so wird Lammas am achten Vollmond des Mondjahres zelebriert. Wiccas feiern Lammas jedoch am 1. August.

Lammas ist das erste Erntefest und markiert den Beginn jener Zeit, in welcher das Korn und das Heu von den Feldern eingefahren wird. Die heißeste Zeit des Jahres ist angebrochen. Mit Opfergaben, wie Brot, Korn, Früchte und Wein wird den Göttern für die Ernte gedankt und für weitere gute Ernten auf einem fruchtbaren Land gebeten.
Der Fruchtbarkeitsaspekt der heiligen Vereinigung der Göttin und ihres Gefährten, dem Gehörnten Gott, welche der Ursprung des Lebens ist, wird ebenfalls verehrt.

Lammas ist das Fest des Überflusses und des Leben, aber es markiert ebenfalls die Abnahme der Sonnenstunden, dem Bewusstsein, dass in einigen Monaten der Herbst anbricht, dem man jedoch fröhlich entgegen sieht. Wie sich die Jahreszeiten langsam wechseln ist diese Zeit auch vom Übergang der Muttergöttin zur Greisin und des Könighirschen zum weisen Herrscher geprägt.

An dem von Druiden zelebrierte Lughnasadh werden zu dem noch Schutzrituale zelebriert. An diesem Tag huldigen sie dem keltischen Sonnengott Lugh.

Eine alte Tradition ist es aus Korn eine Puppe, als Symbol der Ernte und der Fruchtbarkeit der Muttergöttin, zu fertigen und mit ihr den Altar zu schmücken. Die Puppe wird bis zum nächsten Jahr aufbewahrt und jene des Vorjahres wird als Glücksbringer verbrannt.

Zu den traditionellen Speisen zählen natürlich selbstgebackenes Brot aus Weizen oder Korn, Nüsse, Wildbeeren, wie Brom- und Himbeeren, Äpfel, Lammbraten und Obstkuchen.
Zu den traditionellen Getränken zählen Weine, besonders aus Wildbeeren, Obstsäfte, Ale und Tee aus dem Kraut Mädesüß.