Page-Design by Wicca

 

 

Das Pentagramm

Um das Pentagramm ranken sich viele Unwahrheiten und Halbwahrheiten, basierend auf der Unwissenheit vieler Menschen. Ich möchte ein wenig Klarheit in die Angelegenheit bringen, und auf die wahre Bedeutung des Pentagramms eingehen. Ich möchte daher die immer wieder gestellten Fragen hernehmen und  beantworten:

Hat das Pentagramm zwei völlig konträre Bedeutungen? Steht es einmal für die Götter und einmal für den Satan?

Nein, das Pentagramm hat zwar ein paar Bedeutungen, aber nicht in diesem Sinne. Satan ist wie schon erwähnt eine Figur des Christentums, da Hexen nicht an ihn glauben, können sie das Pentagramm auch nicht für ihn verwenden. Das Pentagramm als Schutzsymbol ist wesentlich älter als das Christentum.  Das Pentagramm in seiner aufrechten, mit der Spitze nach oben gerichteten Form ist ein Kraft- und Schutzsymbol. Im Altertum vertrat man den Glauben, dass man Geleiches mit Gleichem heilen, beziehngsweise abwenden kann, ähnlich der Homöopathie heute. Also indem man ein an sich positives Schutzsymbol umkehrt, wird es zu einem "getarnten" negativen Symbol und wird der Dämonenabwehr oder wurde gegen Verfluchungen und Hexerei verwendet. Zu sehen zum Beispiel an der Kirche in Brittnau Schweiz, über dem Hochaltar der Jesuiten Kirche in Solothurn und anderweitig. Während das Kreuz als Symbol des Leidens Verwendung fand, stand das Pentagramm als Symbol für Wahrheit. So wurde auch der Stern von Bethlehem als Pentagramm dargestellt.Die Kirche selber verwendete das heidnische Schutzsymbol auf dem Kopf stehend an ihren heiligen Gebäuden und ist bis heute sichtbar erhalten. In der Neuzeit ist auch so, dass Satanisten das Pentagramm in der umgekehrten Form verwenden, genau wie sie auch das Kreuz umdrehen.

Was bedeutet es denn nun wirklich?

Das Pentagramm ist ein sehr altes Schutzsymbol. Penta steht für die Zahl fünf. Die Zahl 5 und ihr geometrisches Symbol das Fünfeck und das Pentagramm gehören zum formbestimmenden Prinzip der organisch belebten Natur. Schneidet man einen Apfel quer durch, sieht man ein Pentagramm-Fünfzackenstern. Die meisten Blüten sind Fünfsterne, ebenso der Seestern. „Natürliche Pentagramm“ finden sich auch bei fünfblättrigen Pflanzen, wie der Lilie oder dem Weinstock.Die fünf Finger der menschlichen Hand und alle Landwirbeltiere zeigen diesen fünfstrahligen Aufbau ihrer Endglieder. Mit seinen 5 Zacken repräsentiert es die 5 Elemente (Erde, Wasser, Feuer, Luft und Geist). Es steht für das Erreichen aller Ziele die man sich selbst gesteckt hat und soll negative Energien bannen. Es symbolisiert den Menschen wie er mit ausgestreckten Armen und leicht gespreizten Beinen dasteht, verbunden mit den Elementen und in seiner vollen Kraft. (Leonardo Da Vinci - Pentagramm Bild ehemals Logo von Manpower). Es ist das Symbol des Mikrokosmos. Es wird auch Drudenfuss- von Druiden den Hochweisen oder Trud- Das deutsche Wort »Drudenfuß« geht auf die Drude zurück. (Bezeichnung kommt von dem Glauben, dass die Druden einen Gänse- oder Entenfuß hätten, dessen Abdruck dem Pentagramm gleiche) Druden sind erfahrene Hexen in der Lebensmitte, die es verstehen, ihre Opfer mit schweren Albträumen und Albdrücken heimzusuchen. Diese einer Angina pectoris vergleichbaren Herzattacken führen zu Atemnot und Angstzuständen. Die Drude ist auch als Toggeli oder Doggi, Mahr und Alb (Alf) bekannt. und in der Schweiz Schrätteli, in Österreich auch Blutstrich genannt. Oftmals mit Sternen oder Halbmonden zusätzlich versehen diente es auch dem Geisterbann.
       

Jetzt kommt immer wieder die Frage Spitze nach oben oder nach unten???

Teilweise haben wir das oben schon geklärt. Weist eine Zacke des Pentagramms nach oben, so steht dieses Pentagramm neben seiner Bedeutung als Schutzsymbol noch für die weiblichen Energien, das Prinzip der Göttin im Hexenglauben. So wird es von den Hexen/Wiccas getragen. Ist eine angehende Hexe/Wicca aber in einem Coven und absolviert die dreijährige Ausbildung, dann trägt auch sie das Pentagramm mit der Spitze nach unten. Und zwar im zweiten Ausbildungsjahr, da in dieser Phase die ganze Welt für sie symbolisch auf dem Kopf steht.
Das Pentagramm mit einem Dreieck oder einer Pyramide am oberen Spitz ist das Erkennungszeichen eines Wicca Hohepriesters oder einer Wicca Hohepriesterin. Einer weisen, gelehrten und seit vielen Jahren praktizierenden, initierten Hexe.

Was bedeutet das Pentakel?
 

Das Pentakel ist eine Scheibe aus Wachs oder Holz welche mit einem Pentagramm verziert ist und liegt auf dem Hausaltar einer Hexe, als Obersymbol des Elementes Erde.

Bannendes und anrufendes Pentagramm

Um Schaden abzuwenden, zum Schutz  oder um schlechte Energien weg zu schicken wird das Pentagram von unten links gezogen. Um etwas herbei zurufen wird es von oben links gezogen.
   

 

Pentagramm als Bannzeichen

Im Volksglauben gilt es als Bannzeichen gegen das Böse. Vergleiche Goethes, Faust I wenn er Mephisto ruft im Studierzimmer, Faust zu Mephisto: „Das Pentagramma macht dir Pein?“. In Bezug auf den magischen Gebrauch dieses Symbols sei festzuhalten, dass es bis vor wenigen Jahrzehnten als Schutzzeichen gegen böse Hexen oder Dämonen verstanden und angewendet wurde. Im Volksglauben bewahrte ein Pentagramm, auf die Türschwelle oder auf den Boden, an Stalltüren oder Betten und Wiegen, mit Kreide gezeichnet, vor böse Geistern oder als generelle Abwehr gegen das Böse.