Counter

Page-Design by Wicca
 

 

Magischer Mond-, Planeten- und Hexenkalender
 

von Wicca Meier-Spring

Der Mond oder die Mondin hat in allen Kulturen und Zeiten die Menschen in den Bann gezogen, einige haben staunend andere erfürchtig hoch zur nächtlichen Lampe am Himmel geblickt. Das geheimnisvolle, silberne Licht welches mal weniger mal mehr wird, der volle Mond, die weisse strahlende Kugel, die Zierde der Nacht, beeinflusst unser Leben, die Ebbe und Flut, die Körper- und Baumsäfte, der Zyklus der Frau, die Gefühle von Mensch und Tier.
Ein Relief welches ungefähr 23'000 Jahre alt ist, zeigt den Mondkult der Venus von Laussel, als Göttin dargestellt, die ein Mondhorn trägt.
Die Funde in den Höhlen der Ile-de-France lassen nach neuesten Erkenntnissen darauf schliessen, dass dort wahrscheinlich die frühesten, uns bekannten Mondbeobachtungen stattgefunden haben.
Das Altertum ist voll von Mondgottheiten, Isis in Ägypten, Luna in Rom, Selene in Griechenland, Sin in Babylon, Coyolxahki in Mexiko.
Diese wurden meist im Zusammenhang mit Fruchtbarkeit, Geburt, Wachstum , Träumen, Weisheit aber auch dem Tod gesehen.
Auch Hippokrates um 460 v. Chr., auf Kos, † um 370 v. Chr. in Larisa, Thessalien) war ein griechischer Arzt und gilt als der berühmteste Arzt des Altertums und „Vater der (modernen) Medizin“, studierte angeblich vor der Behandlung eines Patienten, die Konstellation des Mondes um diese in die Therapie einfliessen zu lassen.
Es ist allerhand kurioses im Zusammenhang mit dem Mond geschrieben, geglaubt und zelebriert worden.
Auch das chistliche Kirchenjahr orientiert sich nach dem Mond. Deshalb sind Ostern und Pfingsten bewegliche Feiertage. Ostern fällt auf den ersten Sonntag nach dem zyklisch bestimmten Vollmond, der nach dem 21. März stattfindet. Fällt der kirchliche Frühlingsvollmond auf einen Sonntag, wird Ostern am darauf folgenden Sonntag gefeiert.
Der 21. März ist der kirchlich vereinbarte Termin für den Frühlingsanfang. Dies ist eine Vereinfachung: Das tatsächliche Datum der Tagundnachtgleiche im März, die den astonomischen Frühlingsbeginn auf der Nordhalbkugel markiert, fällt von Jahr zu Jahr auf unterschiedliche Daten und bewegt sich zwischen dem 19. und dem 22. März.

Willkommen im Januar
 

Astrologische Vorhersage für die Woche vom 3. Januar 2022 bis 9. Januar 2022

Die astrologische Vorhersage für die Woche vom 3. Januar 2022 bis 9. Januar 2022 enthält nur zwei (ja, Sie haben richtig gelesen) astrologische Aspekte – Venus Rx im Sextil mit Neptun und Sonne in Konjunktion mit Venus Rx.
(Rx= rückläufig)

Es wird also eine Lichtwoche im Kosmos, und da die Venus der einzige Planet ist, der Aspekte hervorbringt, tauchen wir ein in die Vorhersage im Tagesdetail.

Montag, 3. Januar 2022
Es ist ein ausgezeichneter Tag, um durchzustarten und sich auf Ihre Ziele zu konzentrieren, indem Sie Dinge erledigen. Da wir noch im Zeichen des Neumonds im Steinbock stehen, haben Sie noch Zeit, Ihre Absichten für das neue Jahr festzulegen, bevor der Mond am Montagnachmittag in den Wassermann übergeht.

Dienstag, 4. Januar 2022
Der Mond bewegt sich durch Wassermann und verbindet sich mit Saturn und quadriert Uranus. Unerwartete Situationen können Sie erschüttern lassen und einen Blitz in Ihren Tag zucken lassen. Dies könnte letztendlich Ihre Stimmung (negativ) beeinflussen und zu Phasen der Selbstzweifel führen. Schieben Sie negative Gedanken hinter sich und konzentrieren Sie sich gänzlich auf Ihren Spielplan.

Mittwoch, 5. Januar 2022
Am Mittwoch haben wir unseren ersten Venus-Aspekt der Woche, als Venus Rx im Sextil zu Neptun in den Fischen. Wenn Sie in Ihren Beziehungen nach ein wenig Romantik suchen, ist dies ein ausgezeichneter Tag, um sich auf die Bedürfnisse Ihres Partners/Ihrer Partnerin zu konzentrieren und diese hilfreiche Energie nutzen, um sich auf einer tieferen Ebene zu verbinden. Wenn Sie aufgrund des Rückschritts Beziehungsfrustrationen durchgemacht haben, ist dies eine glückverheißende Zeit, um Ihre Probleme zu lösen, denn Neptun wird Ihnen helfen, Ihr (und das Ihrer Partner) Ego zu minimieren.

Donnerstag, 6. Januar 2022
Der Mond bewegt sich durch Fische und bildet schöne Sextile zu Uranus und der Sonne. Es ist ein ausgezeichneter Tag, um dem Alltag zu entfliehen und etwas Lustiges und Aufregendes mit Ihren Liebsten oder Ihrem Umfeld zu unternehmen. Tatsächlich können sich aus Ihren sozialen und beruflichen Verbindungen unerwartete Möglichkeiten ergeben. Achten Sie auch auf neue Leute in der Szene, sie können Sie inspirieren und beleben.

Freitag, 7. Januar 2022
Der Mond setzt seine Wanderung durch die Fische fort und verbindet sich mit Neptun. Die Kommunikation mit anderen wird eine Herausforderung sein, da es schwierig sein wird, sich auf alltägliche Dinge zu konzentrieren. Konzentrieren Sie sich auf wichtige Themen und verschieben Sie die schwere Kost auf einen anderen Tag. Darüber hinaus werden Sie sensibel für die Stimmungen anderer. Daher ist es möglicherweise am besten, sich von negativen Menschen fernzuhalten, denn sie können Ihre Stimmung beeinflussen oder versuchen, Ihre Seele auszusaugen.

Samstag, 8. Januar 2022
Die Sonne verbindet Venus Rx im Steinbock. Sonne und Venus werden Ihre sozialen Triebe zum Ausdruck bringen, und wenn Sie in einer Beziehung sind, ist es ein großartiger Tag, um Zeit mit Ihrem Partner zu verbringen. Da die Liebesgöttin (Venus) jedoch rückläufig ist, ist es der perfekte Zeitpunkt, um sich auf die Bereiche Ihrer Beziehung zu konzentrieren, die einer Verbesserung bedürfen. Wenn Sie ein schwieriges Gespräch führen müssen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, da es einfacher ist, eine für beide Seiten vorteilhafte Einigung zu erzielen.

Sonntag, 9. Januar 2022
Wir schließen die Woche damit, dass sich der Mond durch den energiegeladenen Widder bewegt. Es ist ein perfekter Tag, um Dinge zu erledigen, insbesondere für Projekte, die zusätzlichen Mut erfordern. Später am Tag trifft der Mond auf ein Quadrat zu Pluto im Steinbock. Vermeiden Sie heute Menschen, die machthungrig sind oder alles kontrollieren möchten!