Page-Design by Wicca

 

Magischer Mond-, Planeten- und Hexenkalender
 

von Wicca Meier-Spring

Der Mond oder die Mondin hat in allen Kulturen und Zeiten die Menschen in den Bann gezogen, einige haben staunend andere erfürchtig hoch zur nächtlichen Lampe am Himmel geblickt. Das geheimnisvolle, silberne Licht welches mal weniger mal mehr wird, der volle Mond, die weisse strahlende Kugel, die Zierde der Nacht, beeinflusst unser Leben, die Ebbe und Flut, die Körper- und Baumsäfte, der Zyklus der Frau, die Gefühle von Mensch und Tier.
Ein Relief welches ungefähr 23'000 Jahre alt ist, zeigt den Mondkult der Venus von Laussel, als Göttin dargestellt, die ein Mondhorn trägt.
Die Funde in den Höhlen der Ile-de-France lassen nach neuesten Erkenntnissen darauf schliessen, dass dort wahrscheinlich die frühesten, uns bekannten Mondbeobachtungen stattgefunden haben.
Das Altertum ist voll von Mondgottheiten, Isis in Ägypten, Luna in Rom, Selene in Griechenland, Sin in Babylon, Coyolxahki in Mexiko.
Diese wurden meist im Zusammenhang mit Fruchtbarkeit, Geburt, Wachstum , Träumen, Weisheit aber auch dem Tod gesehen.
Auch Hippokrates um 460 v. Chr., auf Kos, † um 370 v. Chr. in Larisa, Thessalien) war ein griechischer Arzt und gilt als der berühmteste Arzt des Altertums und „Vater der (modernen) Medizin“, studierte angeblich vor der Behandlung eines Patienten, die Konstellation des Mondes um diese in die Therapie einfliessen zu lassen.
Es ist allerhand kurioses im Zusammenhang mit dem Mond geschrieben, geglaubt und zelebriert worden.
Auch das chistliche Kirchenjahr orientiert sich nach dem Mond. Deshalb sind Ostern und Pfingsten bewegliche Feiertage. Ostern fällt auf den ersten Sonntag nach dem zyklisch bestimmten Vollmond, der nach dem 21. März stattfindet. Fällt der kirchliche Frühlingsvollmond auf einen Sonntag, wird Ostern am darauf folgenden Sonntag gefeiert.
Der 21. März ist der kirchlich vereinbarte Termin für den Frühlingsanfang. Dies ist eine Vereinfachung: Das tatsächliche Datum der Tagundnachtgleiche im März, die den astonomischen Frühlingsbeginn auf der Nordhalbkugel markiert, fällt von Jahr zu Jahr auf unterschiedliche Daten und bewegt sich zwischen dem 19. und dem 22. März.

Mai 2020

Der Mai ist ein mächtiger Monat der Veränderung


Am 5. Mai, verschieben sich die Mondknoten von dem Gewicht des Patriarchats mit der Steinbock / Krebs-Achse, in radikale Revolutionen mit Schütze / Zwillinge.
In den letzten 18 Monaten haben wir uns mit den alten Systemen von Geld, Ressourcen und Macht des väterlichen Steinbocks beschäftigt, nur um uns zu zwingen, in unsere weibliche Weisheit zu wechseln, die unsere Intuition, kreative Kraft und Selbstermächtigung entwickelt und zwar von der Mutter aller Mütter: Dem Krebs. Es hat sich wie ein Kampf der Geschlechter angefühlt, ein Versuch zu beweisen, wer was falsch gemacht hat und wer am Ende der Geschichte Recht hat. Um dann am festzustellen, dass niemand die Schlacht gewinnt. Vielmehr werden beide Parteien schwächer und weniger produktiv, wenn es darum geht, echte Veränderungen herbeizuführen.
Jetzt, mit dem Schützen auf dem Sitz des Südknotens, müssen wir auf das Original zurückblicken.
 Wahrheit - was hat uns überhaupt zusammengebracht? Warum ist die Menschheit hier? Was ist der Kern Werte, auf die wir uns alle einigen können, um wieder aufzubauen und einen besseren Lebensraum zu schaffen?
Natürlich kann der Schütze uns in alten Glaubenssystemen stecken lassen, Menschen werden dogmatischer, wenn es um ihre Religionen geht und eine große Kluft zwischen der Quelle unserer Herkunft und deren Geschichte kann entstehen. Aber hier kommt der Joker/Trickster der Zwillinge herein, um uns Fakten der anderen Seite zu enthüllen, Offenbarungen, Neugierde und neue Denkweisen zu lehren.
Wir müssen uns von alten Identitäten und Glaubenssystemen distanzieren, die uns klein halten und in einer Art und Weise feststecken, die nicht mehr dem neuen Paradigma welches in das Bewusstsein der Erde aufsteigt dient. Wir müssen uns nicht darum streiten, wer richtig oder falsch liegt, sondern die Fakten betrachten und die Geschichten von beiden Seiten sehen. Dies wird unsere Reise in den nächsten anderthalb Jahren sein.
Währenddessen werden neue Technologien, die über unsere wildesten Träume hinausgehen, unsere Informationen teilen. Vielleicht lernen sie uns sogar, wie wir unsere Traumwelten und unser Bewusstsein miteinander verbinden können.
Es ist also keine Zeit, in dem was wir zu glauben wissen, stecken zu bleiben, wir müssen uns in den imaginären Bereich ausdehnen, neugierig auf das Unbekannte sein, neue Kommunikationsmethoden finden und eine stärkere Verbindung zu unserem Planten und miteinander entwickeln.

 

Der 12. Mai ist das Datum, an dem vielen von uns mitgeteilt wurde, dass wir von unserer landesweiten Quarantäne wieder in die veränderte, angepasste und ungewohnte Realität zurückkehren werden.

Was bedeutet das? Was ist die neue Normalität?

Wir werden es nicht wissen, bis es soweit ist und wir unsere Zehen ins kalte Wasser eintauchen und entscheiden, ob wir bereit sind, reinzuspringen und wieder zu schwimmen.

Dieser Ort der Schwebe und Unsicherheit ist das perfekte Medium, um GROSSE Magie zu üben. Die Schwebe ist ein Ort der Möglichkeiten. Es gibt nichts als Möglichkeiten in der Schwebe und wenn Sie und wir diese Energie nutzen und sie mit unserer Magie in Einklang bringen, ist ALLES möglich. Und ALLES ist ja unglaublich viel mehr als nichts. Darum müssen wir es einfach versuchen und uns an die Dinge erinnern die wir daraus gelernt haben, an die Ziele die wir uns gesteckt haben und die Erkenntnis die vielen in der Ruhe bewusst wurde.

Dazu gehört Mut, Motivation und Zuversicht, ok vielleicht auch ein wenig Ausdauer und Sturheit. Ideal, dass wir uns im Monat Mai, dem Sternzeichen des Stiers befinden und somit genau von dieser Energie, die mit all diesen Aspekten vertraut ist, profitieren können.

Schwenkt also ein rotes Tuch, zieht ein rotes Kleid, rote Schuhe oder alles gleichzeitig an und kommt motiviert aus der Deckung, in die neue Normalität wo ALLES möglich ist.

Was uns astrologisch noch so bevorsteht dazu kommen wir jetzt.

 


VOLLMOND im Skorpion, Donnerstag 7. Mai 2020 ca. 12:46 Uhr

Am 7. Mai 2020, nur wenige Tage nach der Verschiebung der Mondknoten, werden wir einen mächtigen Vollmond haben. Dies wird eine Zeit sein, in der verborgene Wahrheiten enthüllt werden und unser psychisches Bewusstsein wird uns durch die Stürme unserer wilden Gewässer führen. Das ist die Zeit der Wahrheitssprecher, um hervor zu treten und zu teilen, was in ihnen und in den Systemen vor sich geht. Wir können feststellen, dass unserer eigener interner Schutzmechanismus nicht in der Lage ist, das was tief in uns vergraben ist weiterhin zu verbergen. Er kann auch nicht verhindern, dass wir Teile von uns zeigen, von denen wir nicht einmal wussten, dass sie in uns gelebt haben.
Es wird unangenehm sein und sich anfühlen, als würde sich eine Haut von überbelichteten Emotionen ablösen, und keine Mauern können uns davor mehr bewahren, damit andere die ganze Wahrheit sehen und wir tatsächlich darauf vertrauen können, dass diejenigen, die trotzdem bei uns bleiben, uns wirklich lieben und akzeptieren, ganz egal was sie gesehen haben.

In uns allen leben mächtige Kräfte, und wenn sie einmal herauskommen dürfen und gesehen werden, kann echte Magie stattfinden. Wir müssen unsere innere Zauberin unseren inneren Zauberer anrufen, um uns zu helfen.
Navigieren Sie durch diese internen Verschiebungen und stellen Sie einen Hexenkessel mit den nötigen magischen Heilmitteln bereit. Nehmen Sie sich Zeit während dieses Vollmonds tief zu tauchen, Fragen zu stellen und zu lernen, welches die Medizin für die nächste Veränderung in Ihrem Leben ist. Welche Grundwerte müssen in dieses nächste Kapitel integriert werden?
In allen Ebenen, persönlich, politisch, global ja sogar in unseren Stammbaum.

Wenn nicht jetzt wann dann? Dies ist die Frage auf jedermanns Lippen, aber zuerst muss dies von innen kommen. Die einzige Macht, die wirklich erobert, kommt aus einer Quelle, die tief jenseits unseres eigenen Selbstverständnisses begraben ist, in Bereichen des größeren Imaginären. Tauchen Sie in Orte ein, die noch nicht bekannt sind und dort wird die Wahrheit auf Sie warten und bereit sein, offenbart zu werden.

10. Mai 2020 - 16. Mai 2020

Arrrgh, Saturn, Venus und Jupiter werden alle innerhalb weniger Tage rückläufig und Mars bewegt sich in die Fische. Dies bedeutet, dass Selbstzweifel und Unsicherheiten in den nächsten Wochen unser Schatten sein werden.
Am Montag gibt es einen angespannten Aspekt (Quadrat) zwischen Merkur und Mars. Öffnen Sie den Mund und zählen Sie erst bis zehn. Wenn Sie jemals nachdenken mussten, bevor Sie sprechen, dann an diesem Montag, 11. Mai 2020.
Am Dienstag, 12. Mai 2020 wird sich die Kommunikation bereits verbessern, wenn Merkur in sein eigenes Zeichen- Zwillinge und übergeht und ein Trigon mit Saturn entsteht.
Eine Sturmwarnung tritt am Mittwoch, 13. Mai 2020 in Kraft, wenn Mars in die Fische eintritt und Venus rückläufig wird. Mars ist der Planet, der in die Welt hinausgeht, und der dafür sorgt, dass die Sonne bekommt, was sie will. In diesem Fall befindet sich die Sonne im Stier, also will sie Struktur und Stabilität, aber Mars in den Fischen ist äußerst unsicher und handelt unregelmäßig. Dies bedeutet, dass wir uns wabbelig fühlen und mehr Unterstützung als gewöhnlich von anderen benötigen. Unser Vertrauen könnte erschüttert werden.
Um uns die Suppe zusätzlich zu versalzen, ist Venus rückläufig und verursacht Störungen in Liebe und Geld Bereichen.
Später in der Woche bildet die Sonne für Pluto und Jupiter positive Aspekte, die einige Tage Erleichterung verschaffen sollten, aber ihr solltet auf der Hut bleiben!

Kerzentipps: Gesegnete Kräutervotiv Kerzen Heilung, Herzchackra und gewollte Veränderung. Wicca’s magische Öle: Heilung, Innere Stärke und ewige Liebe.

17. Mai 2020 - 23. Mai 2020
Die dritte Maiwoche wird schnelle, energetische Veränderungen bringen. Positive Aspekte können durch negative Aspekte unterdrückt werden, was äußerst destabilisierend sein kann. Am Montag 18. Mai und Dienstag, 19. Mai 2020 bewegt sich der Mond durch den impulsiven Widder und verursacht eine Menge Überreaktionen. Möglichst Situationen meiden, die Hot Spots oder Trigger sind.
Am Mittwoch, 20. Mai 2020 beginnt die Zwillingssaison, nachdem die Sonne in das Zeichen der Zwillinge eintritt. Die rückläufige Venus im Quadrat zu Neptun könnte unschön bei Beziehungsproblemen hineingrätschen. Unbedingt auf dem Boden bleiben und die Menschen einfach nehmen wie sie sind, und nicht mehr hineininterpretieren.
Der Freitag, 22. Mai 2020, bringt uns einen Neumond in den luftigen Zwillingen. Dieser Zeitpunkt eignet sich hervorragend, um sich auf geschäftliche Angelegenheiten zu konzentrieren. Wenn es jemanden gibt, mit dem Sie verhandeln möchten, ist jetzt die richtige Zeit. Vermeiden Sie es jedoch, Geld auf den Tisch zu legen, wenigstens bis Venus am 25. Juni wieder direktläufig ist und bevor Merkur am 18. Juni 2020 rückläufig wird.
Das Wochenende bringt etwas planetarisches Chaos. Merkur, Venus, Neptun und die Sonne machen einen Tanz, der uns geistig behindern könnte.
Mein Tipp ist, kreative Taktiken anzuwenden, um trotzdem die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Wir empfehlen, diese Woche eine oder mehrere dieser Kerzen unterstützend zu verwenden: Gesegnete Kräuter Votivkerzen Stabilität, Chakra Drittes Auge. Wicca’s magische Öle Bessere Geschäfte, Harmonie und Innere Stärke.


NEUMOND in den Zwillingen, Freitag 22. Mai 2020 um ca. 19:40 Uhr

Wir sind offiziell in der Zwillingssaison angekommen und Veränderung liegt buchstäblich in der Luft. Die agilen Luftzeichen Zwillinge helfen uns dabei, unsere Perspektive zu ändern, sodass wir die andere Seite jeder Geschichte sehen können und um unbekannte Ecken des kollektiven Unbewussten zu untersuchen. Zwillinge Energie ist bekannt als Trickster, die Chaos, Zerstörung, Unheil und Unglück verursachen kann aber gleichzeitig uns das schlagende Herz des Universums finden lässt. Sie zeigt uns die Wahrheit, die nötige Heilung und die benötigten Heilmittel. Manchmal werden die Eigenschaften des Zwillings von denen gehasst, die Kontrolle über andere, die Ergebnisse als Notwendigkeit brauchen um ihre eigene Sicherheit zu stabilisieren.
Dafür hat die Zwillinge Energie keine Verwendung, denn sie ist unzuverlässig, unberechenbar und kann dazu führen, dass wir uns missverstanden fühlen.
Aber was, wenn all dieses Rückgängigmachen uns zu dem macht, was wir sein müssen?
Anstatt zu versuchen, so zu tun, zu sagen und zu handeln- so wie wir dachten, wir wollten oder wurden dazu aufgefordert wäre korrekt, werden wir jetzt zu unserer eigenen Revolution!

Um dies zu erreichen, müssen wir die andere Erfahrung als Chance erkennen, sie betrachten und um zu sehen, was wir in Wirklichkeit NICHT sind. Klingt verwirrend? Gut. Es sollte so sein. Es sollte sich so anfühlen wie wenn wir eine neblige kurvige Straße hinunterfahren, ohne unser Ziel zu kennen oder zu wissen wann wir ankommen werden.
Das ist die Chaostheorie und wie die neue Welt entstehen wird. Nicht durch perfekte Ausrichtung und göttliche Zeiten, aber durch völlige Unordnung, Stürze und neuem Zusammenkommen.

So wird dieser Neumond in den Zwillingen ab 22. Mai ein Wirbelwind sein, für die Sonne, den Mond, und den Nordknoten, alle zeigen irgendwo im Unendlichen in eine unbekannte Richtung, der Ort, an dem die Seele wohnt.
Denn dies ist eine Reise, die niemand jemals erlebt oder von der uns jemals erzählt hat.

24. Mai 2020 - 30. Mai 2020.
Das Wort für diese Woche lautet INTENSIV.
Der Wochenstart ist wahrscheinlich der schwierigste, da Mars in den Fischen, Uranus im Stier sextilieren wird! Dies bringt uns zwar großartige Innovationen aber mit einer extra großen Portion Impulsivität.
Wir werden den Kampf verlieren, wenn wir uns in irgendeiner Weise eingeschränkt fühlen. Wie bei einer geschüttelten Cola-Flasche wird es umso schwieriger, unsere Impulse zu kontrollieren, je mehr wir uns eingesperrt fühlen.
Dies kann zu fehlerhaften Aktionen führen. Der Schlüssel hier - im Zweifelsfall lieber Nein sagen oder es nicht tun.
Am Donnerstag, 28. Mai 2020 wird Merkur aus seinem eigenen Zeichen den Zwillingen in den wässrigen Krebs übergehen. Die Sensibilität für unsere Umwelt wird zweitranging und unsere emotionalen Verbindungen zu anderen werden verstärkt, insbesondere zu Familienmitgliedern.
Während des Merkurtransits durch den Krebs müssen wir uns mehr auf unser Bauchgefühl als auf die Logik verlassen.
Abschliessend am Wochenende haben wir das erste Mondviertel in der Jungfrau. Versuchen Sie, sich nicht von den Details überwältigen zu lassen und halten Sie sich an Ihren Plan und ganz wichtig, halten Sie die Dinge so einfach wie möglich.

Kerzen, die uns diese Woche ruhig und gelassen halten, sind Glückliches Zuhause, Stabilität, Wurzelchakra und Wicca’s Magische Öle Innere Ruhe und Innere Stärke.