Page-Design by Wicca

 

Magischer Mond-, Planeten- und Hexenkalender
 

von Wicca Meier-Spring

Der Mond oder die Mondin hat in allen Kulturen und Zeiten die Menschen in den Bann gezogen, einige haben staunend andere erfürchtig hoch zur nächtlichen Lampe am Himmel geblickt. Das geheimnisvolle, silberne Licht welches mal weniger mal mehr wird, der volle Mond, die weisse strahlende Kugel, die Zierde der Nacht, beeinflusst unser Leben, die Ebbe und Flut, die Körper- und Baumsäfte, der Zyklus der Frau, die Gefühle von Mensch und Tier.
Ein Relief welches ungefähr 23'000 Jahre alt ist, zeigt den Mondkult der Venus von Laussel, als Göttin dargestellt, die ein Mondhorn trägt.
Die Funde in den Höhlen der Ile-de-France lassen nach neuesten Erkenntnissen darauf schliessen, dass dort wahrscheinlich die frühesten, uns bekannten Mondbeobachtungen stattgefunden haben.
Das Altertum ist voll von Mondgottheiten, Isis in Ägypten, Luna in Rom, Selene in Griechenland, Sin in Babylon, Coyolxahki in Mexiko.
Diese wurden meist im Zusammenhang mit Fruchtbarkeit, Geburt, Wachstum , Träumen, Weisheit aber auch dem Tod gesehen.
Auch Hippokrates um 460 v. Chr., auf Kos, † um 370 v. Chr. in Larisa, Thessalien) war ein griechischer Arzt und gilt als der berühmteste Arzt des Altertums und „Vater der (modernen) Medizin“, studierte angeblich vor der Behandlung eines Patienten, die Konstellation des Mondes um diese in die Therapie einfliessen zu lassen.
Es ist allerhand kurioses im Zusammenhang mit dem Mond geschrieben, geglaubt und zelebriert worden.
Auch das chistliche Kirchenjahr orientiert sich nach dem Mond. Deshalb sind Ostern und Pfingsten bewegliche Feiertage. Ostern fällt auf den ersten Sonntag nach dem zyklisch bestimmten Vollmond, der nach dem 21. März stattfindet. Fällt der kirchliche Frühlingsvollmond auf einen Sonntag, wird Ostern am darauf folgenden Sonntag gefeiert.
Der 21. März ist der kirchlich vereinbarte Termin für den Frühlingsanfang. Dies ist eine Vereinfachung: Das tatsächliche Datum der Tagundnachtgleiche im März, die den astonomischen Frühlingsbeginn auf der Nordhalbkugel markiert, fällt von Jahr zu Jahr auf unterschiedliche Daten und bewegt sich zwischen dem 19. und dem 22. März.

Januar 2020
 

Die dritte Januarwoche steckt voller astrologischer Energie. Wir haben wichtige Aspekte aus den Zeichenwechseln von Sonne, Venus und Merkur. Probleme mit Autoritätspersonen können ein zentrales Thema sein. Da sich Venus jedoch in die sympathischen und mitfühlenden Fische bewegt, wird unsere Fähigkeit, sich zu verstehen und nett zu sein, einige Spannungen abbauen.

Der Dienstag, 14. Januar 2020, wenn sich der abnehmende Mond in der Jungfrau befindet, eignet sich um Krankheiten zu mildern oder um Heilungsrituale durchzuführen.
Ideal dazu eine blaue oder violette Kerze mit etwas Eukalyptusöl einsalben und für die Heilung eines Menschen oder Tieres anzünden.

Wer am Mittwoch, 15. Januar 2020, bei abnehmendem Mond in der Jungfrau an eine wichtige Prüfung muss, wir deutlich weniger Prüfungsangst verspüren und mit einem Zweig Rosmarin auf dem Tisch oder ein paar Tropfen Rosmarinöl am Schal, das gelernte besser abrufen und sich besser konzentrieren können.

Ein guter Termin für Rechstfragen ist der Donnerstag, 16. Januar 2020 bei abnehmendem Mond in der Waage.

Später in der Woche wechselt Merkur in den sozialen Wassermann. Profitieren Sie davon, indem Sie sich mit Freunden und Gleichgesinnten umgeben.
Achten Sie jedoch am 18. Januar 2020 auf Ihre Zunge, da Sie möglicherweise etwas sagen, das Sie irgendwann bereuen werden.
Spray der Woche ist der Road Opener und Wicca’s magisches Öl Neuer Weg.

Wer in diesem Monat wichtige und langfristige Entscheidungen treffen soll, wählt dazu idealerweise den Montag 27. Januar 2020 ab ca. 01:00 Uhr Nachts. Bei zunehmendem Mond in den Fischen an einem Montag ist diese Entscheidung begünstigt und fällt deutlich leichter.

Die Sonne im Wassermann weckt die «Teamplayer» in uns. Großartig für alle Lebensbereiche, die Kooperation benötigen.
In der Wassermann-Saison geht es darum, große Ideen auf den Weg zu bringen, die Ihr Leben letztendlich zum Besseren wenden.

Leider bildet die Sonne am Donnerstag, 23. Januar ein schwieriges Quadrat mit Uranus. Rechnet mit überraschenden Herausforderungen, bei denen ihr für positive Lösungen aus eurer Komfortzone ausbrechen müsst. Tut euer Bestes, um mit dem Fluss zu gehen. Das Widerstehen einer bevorstehenden Änderung wird die Sache nur verschlimmern.
Manchmal muss man dem «Nichtzustimmen» doch zustimmen und mitzumachen.
Am Freitag, 24. Januar haben wir den Neumond im Wassermann. Bei diesem Neumond geht es darum, das Alte loszulassen und das Neue anzunehmen.
Der zunehmende Mond am Sonntag, 26. Januar steht für einmal völlig ohne Aspekte am Himmel, so dass sich die intuitive und kreative Wassermann-Energie ungestört entfalten kann. . Ausgezeichneter Tag zum Entwickeln neuer Ideen.
Votiv Kerzen der Woche sind Gewollte Veränderung.

Die Energie verlangsamt sich in der letzten Januarwoche und weist nur einige kleinere Aspekte auf, aber ein News Maker erscheint am Dienstag, 28. Januar, auf der Bildfläche: Neptun! Zusammen mit Mond, Venus und Mars bildet sich ein angespanntes Quadrat, was für uns bedeutet: NIEDRIGE ENERGIE.
Es ist sehr schwierig, Dinge zu erledigen, und ihr fühlt euch möglicherweise sowohl von euren persönlichen Erwartungen als auch von den Erwartungen anderer überfordert.
Unbedingt zu vermeiden sind allfällige dunkle Gedanken oder nicht ganz lupenreine (magische) Taten, sie kommen ganz bestimmt zurück und beissen euch ins Bein.(bestenfalls)
Aber schon am Mittwoch, 29. Januar wechselt der Mond in den umtriebigen Widder und wir erhalten, auch dank der harmonischen Saturn Energie deutlich mehr Antrieb für unsere Unternehmungen,
ein idealer Tag für wichtige Prüfungen und Abschlüsse.
Gegen den 2. Februar und somit das Ende dieser Woche, sorgt Venus im Sextil zu Pluto dafür, dass ihr leidenschaftlich über die Liebe und die Dinge, die ihr liebt nachdenkt. Egal, ob es sich um eine andere Person, ein Hobby oder etwas anderes handelt, ihr werdet euch intensiv mit dem befassen, was ihr liebt.
Mit anderen Worten, das Leben dreht sich um die Liebe.


Ein wunderbarer Start in den Februar 2020!