Datenschutz



 

Page-Design by Wicca

 

 
Fragen über Fragen und Gerüchte......hier wird aufgeklärt

Gehören Hexen einer Sekte an?

Alle Hexen die ich kenne, und das sind doch recht viele auf der ganzen Welt, sind selbstständig denkende und handelnde Menschen. Sie übernehmen die Verantwortung für Ihr Handeln und daher schliessen sich Hexen keiner Sekte an, die vorschreibt, vorgibt und angeführt wird von einer oder mehreren Personen. Ich kann Sie dahingehend beruhigen. Es gibt weder einen Guru noch ein Oberhaupt. Hexen missionieren auch nicht.

Sind Hexen Satanisten?

Nein! Satan oder der Teufel existiert im Hexentum nicht. Er ist eine Gestalt der frühen Christen, ein gefallener Engel- Luzifer- der Lichtbringer, der es sich in der Himmelshierarchie mit Gott verscherzt hat, weil er den Menschen das Feuer brachte. Dieser gefallene Engel ist eine Figur aus dem Christentum und der Bibel. Weder im modernen noch im alten Wicca Handwerk, in anderen Hexentraditionen wie Stregeria oder auch in Naturreligionen, die wesentlich älter sind, gibt es diesen Satan nicht. Sprechen Hexen vom Gehörnten (Gott), so meinen sie den Gott Cernunnos (auch  Karnayna genannt), welcher der Hüter des Waldes und der wilden Tiere symbolisiert und mit einem Hirschgeweih dargestellt wird.

Feiern Hexen schwarze Messen auf Friedhöfen?

Auch diese Frage muß ich mit Nein beantworten. Und zwar mit einem entschiedenen Nein. Wenn Hexen/Wiccas im Freien feiern, dann vielleicht auf einer Waldlichtung, oder einer schönen Wiese oder noch lieber im eigenen Garten. Und schwarze Messen feiern Hexen auch nicht. Im Prinzip ähneln die Rituale und Feste einer christlichen Messe. Nur, dass dabei auch fröhlich gesungen und oft getanzt wird. Alle Anwesenden sind in das Geschehen eingebunden.

Töten Hexen bei ihren Ritualen Tiere, um diese zu opfern?

Nein, ganz sicher nicht! Hexen/Wiccas ehren und schätzen die Natur und das Leben. Sie lieben/ehren Tiere! Tiere sind beseelte Lebewesen genau wie Menschen. Niemals würde ein Tier missbraucht oder gar getötet, im Gegenteil, Hexen sind mit Tieren und Pflanzen eng verbunden. Es würde gegen ihre ethischen Prinzipien verstossen. Das Credo: Tue was du möchtest, solange es niemandem (auch Dir nicht) schadet. Die meisten Hexen/Wiccas halten auch Haustiere und setzen sich aktiv für den Tierschutz ein. Opfergaben während einer Zeremonie bestehen aus zB. aus Wein, Brot (oder Kuchen) und einer Räucherung aus Kräutern und Harzen.

 Wicca oder Hexe, ja was denn nun?

Hexen gibt es verschiedene, so wie es verschiedene Menschen gibt. Gute und böse. Es gibt viele verschiedene Formen der Hexentraditionen. Es gibt auch Personen die sich Hexen nennen aber die dunklen Kräfte benutzen.
Wicca's befassen sich ausnahmslos nur mit der sogenannten "weissen" Magie. Ich schreibe das bewusst in Gänsefüsschen, da es eigentlich keine Farbenbezeichnung in der Magie gibt.

Man unterscheidet lediglich lichtvolle, positive, wohlwollende, heilende Magie und/oder Schadenszauber. Wie bei allen Dingen im Leben kommt es darauf an, wer am Joystick oder am Mischpult sitzt. Man kann aus allem etwas Negatives machen oder man kann es positiv halten. Genau so ist es in der Magie. Die Absicht lenkt das Resultat.
Wicca's befolgen das Credo, dass man niemandem schaden darf und das alles was man macht dreifach zurückkommt. Es gibt aktuell ca. 15 praktizierende Wicca Traditionen , alle aber arbeiten im Positiven.

 

Wahre Wiccas und Hexen würden nie....

...Menschen verletzen, weder physisch, mental, spirituell oder magisch. Sie haben einen Eid geleistet, Menschen zu helfen nicht sie zu verletzen. Du bist keine wahre Wicca/Hexe wenn du andere verletzt.

...illegale Drogen nehmen. Erstens ist es gegen das Gesetz und zweitens verdreckt es den Körper und die Sinne. Die Magie einer Wicca/Hexe funktioniert nicht wenn ihre Sinne nicht funktionieren.

...die in der Umgangssprache als sogenannte Schwarze Magie bezeichnete Form der Schadensmagie anwenden! Wiccas/Hexen wissen, dass egal ob in dieser oder in der astralen Welt, jede Aktion eine Reaktion auslöst. Wenn man Gutes tut wird man belohnt. Wenn man Schlechtes tut zahlt man einen hohen Preis dafür. Daher gilt die Regel im O-Ton: Ever mind the rule of three, what you send out comes back to thee. (Denke and die Dreierregel, alles was du ausendest kommt dreifach zurück zu dir.

...mit Hexenbesen im Himmel fliegen, wir fahren Auto oder andere fahrbaren Untersätze, wie alle anderen auch!l (leider)

....Babies essen, ja sowas hat man Hexen schon im Mittelalter und in Märchen nachgesagt! Hexen mögen Babies natürlich aber bestimmt nicht als Speise und ausserdem....iiiiieecks, pfui Spinne!

...sich als Warlock bezeichnen. Warlock bedeutet Wahrheitsverdreher und Betrüger. Auch eine männliche Hexe nennt sich Hexe oder Wicca.

...stehlen und das Gesetz brechen- Hexen glauben, dass jemanden zu bestehlen, ist wie sich selbst zu bestehlen, abgesehen vom schlechten Karma ist es ganz einfach dumm.

....an die christliche Hölle glauben. Hexen glauben wenn sie Böses tun werden sie in diesem Leben dafür bezahlen oder im nächsten!

....Leuten eine Hirnwäsche verpassen damit sie sich Hexen anschliessen. Hexen glauben an die Kraft des freien Willens!

...Hexe/Wicca werden über Nacht. Es braucht eine Menge zeitliche Widmung, Praxis und Studium um eine geübte Hexe/Wicca zu werden. Es reicht nicht nur zu sagen ich bin eine Wicca/Hexe und schon ist man eine...zum Glück!

...ständig Magie anzuwenden. Hexen bitten und beten auch zu den höheren Kräften, Engeln, Elementaren und versuchen vieles auf dem "normalen" Weg zu erlangen.

....Magie über jemanden anwenden ohne dessen Wissen oder Einverständnis aussenden. Auch hier gilt wieder die Dreierregel. Hexen glauben an den freien Willen und zerstören ihn nicht.  

Ich hoffe nun sind diese Fragen geklärt, und Licht ins Dunkel gebracht....
 
© WICCA